Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen Garry Hayward, Ferdinand-Wagner-Straße 11, 86830 Schwabmünchen (nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Die von Garry Hayward abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge im Sinne §611 BGB, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere haftet Garry Hayward nicht für ein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis.

§ 2. Rechtliche Rahmenbedingungen & Haftung
(1) Zu keinem Zeitpunkt bietet Garry Hayward professionelle medizinische, psychologische oder finanzielle Beratung oder Therapie an. Es werden keine Krankheiten körperlicher oder psychischer Art bearbeitet. Die Dienstleistungen richten sich ausschließlich an psychisch & physisch gesunde Personen, sind lösungsorientiert und auf die Gegenwart, Zukunft und Aktivitätssteigerung des Kunden sowie seine Teilnehmer ausgerichtet.

(2) Garry Hayward behandelt keine Traumata oder sonstigen tiefgreifenden psychosozialen Problemen, die von einem Psychologen oder Therapeuten behandelt werden müssen.

(3) Die Teilnahme an einem Coaching, Seminar oder Vortrag setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Teilnehmer, die eine ärztlich diagnostizierte psychische Störung bzw. Krankheit haben, sollten nicht mit Garry Hayward zusammen arbeiten. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

§ 3. Mitwirkung des Kunden
Coachings, Seminare & Vorträge erfolgen auf der Grundlage der zwischen den Vertrags-Parteien geführten Vorbereitungs-Gespräche. Garry Hayward macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass die angebotenen Coachings, Seminare & Vorträge die gewünschten Erfolge nicht garantieren können.
Der Kunde hat den Erfolg des Anbieters in jeder Phase durch aktive und angemessene Mitwirkungshandlungen zu fördern. Er wird insbesondere dem Anbieter die zur ordnungsgemäßen Durchführung des Projekts notwendigen Informationen und Daten rechtzeitig zur Verfügung stellen.

§ 4. Vertraulichkeit
(1) Garry Hayward verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Auftragserfüllung bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Kunden sowie seiner Teilnehmer auch nach der Beendigung des Auftrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.

(2) Darüber hinaus verpflichtet sich Garry Hayward, die zum Zwecke der Auftragserfüllung überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

§ 5. Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

(5) Besonderer Haftungsausschluss: Der Coaching- bzw. Seminarteilnehmer ist alleine für seine Entscheidungen, Maßnahmen und Ergebnisse in seinem Leben verantwortlich. Der Anbieter kann unter keinen denkbaren Umständen hierfür verantwortlich/haftbar gemacht werden, wenn der Coaching- bzw. Seminarteilnehmer Entscheidungen, Handlungen oder Arbeitsergebnisse in sein Leben und seine Geschäftsprozesse implementiert, die auf der Coaching- bzw. Seminarteilnahme basieren. Der Anbieter bietet keine professionelle medizinische, psychologische, rechtliche oder finanzielle Beratung an.

(6) Alle Veranstaltungsorte (weltweit) sind jederzeit durch den Veranstalter auch interkontinental veränderbar.

§ 6. Honorare & Zahlungsmodalitäten
(1) Alle Angebote sind freibleibend. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Bestellung durch den Kunden. Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Wir behalten uns vor die Annahme einer Bestellung von der Vorauszahlung dieser abhängig zu machen.

(2) Wird eine Ratenzahlung vereinbart, sind die Raten spätestens zum 01. eines jeden Monats zu zahlen. Bei Zahlungsverzug wird der noch offene Gesamtbetrag sofort fällig.

§ 7. Stornierung eines Auftrages
(1) Der Kunde kann den erteilten Auftrag kostenfrei bis zu 8 Wochen vor der vereinbarten Durchführung (hierzu zählt der Veranstaltungstag nicht) stornieren. Bei Stornierung bis zu 4 Wochen vor der vereinbarten Durchführung werden 50% der Honorarkosten berechnet.
Bei Stornierung innerhalb von 4 Wochen vor der vereinbarten Durchführung werden 100% der Honorarkosten zzgl. evtl. anfallende Stornokosten für Anreise und Übernachtung berechnet. Die Stornierung ist schriftlich zu erfolgen.

(2) Bei Veranstaltungen, Seminaren und Workshops, deren Buchung auch Einzelpersonen möglich ist, ist der volle Teilnehmerpreis sofort bei Buchung fällig. Wird Ratenzahlung angeboten, gelten die im Angebot beschriebenen Konditionen.
Zur Teilnahme an einer Veranstaltung wird nur zugelassen, wer bei Veranstaltungsbeginn den Teilnehmerpreis vollständig entrichtet hat.

Bei einer Stornierung durch den Kunden wird der vereinbarte Teilnehmerpreis in voller Höhe fällig. Ein Widerrufsrecht besteht bei Eintrittskarten für nach Datum festgelegte Seminare nach §312g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht.
Ein Weiterverkauf von Seminartickets ist nicht gestattet. Garry Hayward behält sich vor, Tickets zu sperren, die von einer anderen Person als dem ürsprunglichen Teilnehmer vorgelegt werden.

(3) Ist der ürsprungliche Teilnehmer verhindert, ist eine Umbuchung nur bis spätestens 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung und nur dann möglich, wenn der Kunde den Teilnehmerpreis vollständig bezahlt hat. Die namentliche Nennung des Ersatzteilnehmers bedarf der Schriftform durch den ursprünglichen Käufer. Für die Umbuchung fällt eine Bearbeitungsgebühr von 25 € inkl. MWSt an.

(4) Ein Ticket kann unter den oben genannten Bedingungen auch ohne konkrete Nennung einer Folgeveranstaltung umgebucht werden. Die Umbuchungsgebühr fällt in diesem Fall nur einmal bei der Bearbeitung der Umbuchung an, nicht bei Ausstellung des Tickets. Wird eine günstigere Veranstaltung gewählt, verfällt das Restguthaben; wird eine teurere Veranstaltung gewählt, ist der Aufpreis zu bezahlen.

(5) Coachings, Seminare & Vorträge, die von Garry Hayward abgesagt werden müssen, werden dem Auftraggeber nicht in Rechnung gestellt. Der Auftraggeber hat Anspruch nur auf einen Ersatztermin und sonst keine weitere Ansprüche gegen Garry Hayward. Dieser schuldet auch keine Angabe von Gründen.

§ 8. Widerrufsbelehrung
(1)  Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2a, 2b und 2c) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie Garry Hayward, Ferdinand-Wagner-Straße 11, 86830 Schwabmünchen, Telefon: +49-8232-99 777 40, info@garryhayward.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(2a) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen und Online-Kursen. Wünscht der Kunde im Rahmen von Online-Kursen sofortige Leistung durch den Anbieter, hat er bei der Bestellung zu erklären, dass er auf sein Widerrufsrecht verzichtet. Andernfalls wird die Leistung erst zwei Wochen nach Vertragsschluss erbracht. Wir weisen darauf hin, dass wir den Vertragsschluss von der vorgenannten Zustimmung und Bestätigung des Verzichts auf das Widerrufsrecht abhängig machen können.

(2b) Dem Seminarteilnehmer steht kein gesetzliches und kein individualvertragliches Widerrufsrecht zu. Das Widerrufsrecht besteht insbesondere nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht, § 312g II 1 Nr. 9 BGB. Hierunter fallen die Veranstaltungen von Garry Hayward. Jede Buchung ist damit verbindlich. Jede Bestellung von Seminarveranstaltungen (digital oder in Präsenz) ist damit bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Eintrittskarten.

Für die an den Verkaufsständen des Anbieters an und/oder in den Seminarräumlichkeiten erworbenen Waren und Seminartickets besteht insbesondere kein Widerrufsrecht, weil diese Verkaufsstände Geschäftsräume des Anbieters sind.

(2c) Widerrufsrecht ausschließlich für Verbraucher beim Online-Coaching

Im Rahmen des Fernabsatzrechts (Coach und Coachee treffen sich zum Vertragsabschluss nicht persönlich) können Coaching-Kunden ihre Vertragserklärung  hinsichtlich eines Online-Coachings (Termine, Preise) innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform in Form eines Links in der E-Mail zu diesen AGBs. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Ihnen steht kein Widerrufsrecht zu, wenn Sie ausdrücklich bei Ihrer Buchung zugestimmt haben, dass bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen werden soll.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragserfüllung unsererseits verlieren. Wir weisen darauf hin, dass wir den Vertragsschluss von der vorgenannten Zustimmung und Bestätigung abhängig machen können.

(3) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An [Garry Hayward, Ferdinand-Wagner-Straße 11, 86830 Schwabmünchen, Telefon: +49-8232-99 777 40, info@garryhayward.com]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

§ 9. Höhere Gewalt
Kann das Coaching, Seminar oder Vortrag aufgrund höherer Gewalt, insbesondere Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen und/oder des Verdachts der Durchführung von Anschlägen, Attentaten, Geiselnahmen, Krieg, Unruhe, Bürgerkrieg, Revolution, Terrorismus, Sabotage, Streiks, Pandemie nicht durchgeführt werden, ist Garry Hayward nicht zur Durchführung des Seminars verpflichtet. Garry Hayward übernimmt in diesem Fall keine Haftung für Aufwendung jedweder Art im Zusammenhang mit dem Ticketkauf. Insbesondere werden auch keine Reise- oder Unterbringungskosten erstattet.

§ 10. Konkurrenz
Durch einen auf den Kunden abgestimmten Auftrag wird Garry Hayward nicht daran gehindert, gleichartige Veranstaltungen für andere Kunden durchzuführen.

§ 11. Datenschutz
Ihre Daten werden von Garry Hayward und seinem Team keinesfalls an Dritte zu deren werblicher Nutzung weitergegeben. Garry Hayward verpflichtet sich, im Rahmen der Buchung durch den Kunden und der Buchungsabwicklung die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten, um hinreichenden Schutz und Sicherheit der Kundendaten zu erreichen.

Der Seminarteilnehmer willigt für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien unwiderruflich und unentgeltlich ein, dass Garry Hayward berechtigt ist, Bild- und/oder Tonaufnahmen seiner Person, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinaus gehen, zu erstellen, vervielfältigen, senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu nutzen. Durch die Teilnahme am Seminar/Event akzeptiert der Teilnehmer, dass Teile des Seminars/Events als Video- und/oder Audiobeitrag oder als Fotoreihe durch den Veranstalter aufgezeichnet werden können. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass Garry Hayward und seine Vertreter das Recht und die Erlaubnis solcher Aufnahmen und Fotos besitzen, auch wenn diese Aufnahmen Namen, Gesicht, Stimmen, biographische Angaben oder Referenzen der Teilnehmer umfassen, und dass Garry Hayward diese Videos und Fotos für Marketing, Werbung oder andere Zwecke in allen Medien oder Formaten, online und/oder offline, jetzt oder später ohne weitere Entschädigung, Genehmigungen oder Informationen gegenüber den Teilnehmern verwenden kann. Der Teilnehmer ist sich bewusst darüber und akzeptiert, dass alle Aufnahmen Eigentum von Garry Hayward sind und diese alle exklusiven Rechte besitzen und der Teilnehmer keine Entschädigung für die Nutzung der Aufnahmen oder Fotografien, in denen der Teilnehmer erscheint oder spricht, verlangt oder erwartet. Garry Hayward besitzt alle Rechte jeder Fotografie oder Audio- oder Videoaufnahmen, die während des Seminars oder jeder anderen Veranstaltung von Garry Hayward gemacht werden.

Unsere vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier

§ 12. Copyright
Alle an den Kunden ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Die Unterlagen sind zum persönlichen Gebrauch des Kunden und seiner Teilnehmer bestimmt. Das Urheberrecht an den Trainingkonzepten und Unterlagen gehört allein Garry Hayward. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Garry Hayward ganz oder auszugsweise zu vervielfältigen und/oder Dritten zugänglich zu machen.

Eine Veröffentlichung, auch auszugsweise, ist untersagt.

§ 13. Sektenerklärung
Hiermit erkläre ich, Garry Hayward, dass ich nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) arbeite oder gearbeitet habe, dass ich nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wurde und keine Kurse und/oder Seminare bei der Scientology-Organisation besuche oder besucht habe, in denen nach der Technologie von L. Ron Hubbard gearbeitet wird und dass sämtliche Coachings und Beratungen nicht nach dieser Technologie durchgeführt werden. Zudem lehne ich sektiererische Praktiken jedweder Art ab und distanziere mich ausdrücklich von Sekten und ähnlichen Organisationen.

§ 14. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst Nahe kommt.

§ 15. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Schwabmünchen. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Augsburg.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Schwabmünchen, 28.01.2022

Vielen Dank für deinen Besuch!
Doch, Willst Du wirklich schon gehen?

Ein
kostenloses Strategiegespräch
kann bestimmt deine noch offenen Fragen beantworten.

Ich würde mich sehr freuen von Dir zu hören.